Dienstag 25.08.20 A jugend Freundschaftsspiel gegen den FC Eddersheim 2

Von

Das es kein normales Freundschaftsspiel wird, war jedem vor dem Spiel schon klar. Es ging gegen den FC Eddersheim – Ex-Verein von unseren beiden Trainern.

Es ging direkt gut los für Sulzbach, denn schon in der 6 Minute erzielte Marcel Muth, nach schöner Vorarbeit von David Böck das 1:0.
Sulzbach machte weiterhin ein gutes Pressing, womit Eddersheim keine Lösung fand. Die Folge war das 2:0 in der 16 Minute durch Ivan De Simone.
Zehn Minuten später in der 25 Minute kam die Szene, welche die Partie zum Kochen brachte.
*Unsere Nummer 6 Marcel Muth lief durch einen genialen Pass, in die Gasse und alleine auf den Torwart zu. Kurz vor dem Strafraum wurde er zu Fall gebracht.* Eine klare rote Karte! Aber der Schiedsrichter entschied sich nach dem Spruch vom Eddersheimer Trainer: “Es ist doch nur ein Freundschaftsspiel, da muss man jetzt nicht rot zeigen ” nur für gelb!
Es wurde hitzig auf dem Platz und spätestens jetzt war es kein Freundschaftsspiel mehr.
Sulzbach nahm die Zweikämpfe im Mittelfeld an und ging meistens als Sieger heraus. Die Belohnung dafür folgte in der 37 Minute! Eckball Sulzbach und unsere Nummer 10 Friedrich Merk köpfte den Ball zum 3:0 ein! Und mit diesem Ergebnis ging es auch in die Halbzeit.
Nach der Halbzeit machte Eddersheim Druck und kam in der 58 Minute durch ein unglückliches Eigentor auf 3:1 ran.
Eddersheim erhöhte den Druck und das bot Sulzbach einige Konterchancen die leider nicht verwertet worden sind. Und wie es beim Fußball ist, machst du die Chancen vorne nicht rein kassiert du hinten ein Tor.
Und genau das passierte in der 77 Minute. Ein harmloser, langer Ball von Eddersheim wurde schlecht von unserer Abwehr verarbeitet und zudem war unsere Mannschaft in der Vorwärtsbewegung. Somit lief Eddersheim in Überzahl auf unser Tor zu und erzielten in der 77 Minute das 3:2!
Nun setzte Eddersheim alles auf eine Karte. Das bot unseren schnellen Stürmern gute Chancen und eine wurde in der 86 Minute von unserer Nummer 11 David Böck durch eine Einzelleistung genutzt.
Er erkämpfte sich den Ball im Mittelfeld, setzte ein Spurt an. Kurz vor dem Strafraum traf er mit ein platzierten Schuß den inneren Pfosten und rein zum verdienten 4:2 Endstand!
Das Spiel hat gezeigt, dass wir, wenn die Einstellung stimmt, auch mit hochklassigen Gegner mithalten können!

Antwort abgeben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Dein Name:*

Deine Webseite

Dein Kommentar