Corona-Notbremse – Änderung des Trainingsbetriebs beim 1. FC Sulzbach

Von

Corona-Notbremse – Änderung des Trainingsbetriebs beim 1. FC Sulzbach

Aufgrund der leider noch nicht vollständig geklärten Situation müssen wir, wie auch viele andere Vereine in der Umgebung, das Fußball-Training für alle Altersklassen bis auf weiteres vorerst auszusetzen. Hintergründe werden im nachfolgenden Text näher erläutert.

Seit vergangenen Samstag, 24.04.2021, ist mit Änderung des Infektionsschutzgesetzes die Corona-Notbremse im gesamten Bundesgebiet in Kraft getreten und gilt bis 30.06.2021. Zu den behördlichen Vorgaben, die wir auch von unserer Gemeinde Sulzbach zur Umsetzung erhalten haben, stehen noch die Auslegungshinweise aus.

Bis die Auslegungen und Umsetzungsdetails feststehen, bleiben immer noch viele Fragen offen. Im Moment kann weder der Kreis noch das Ministerium dazu Auskunft geben, da es sich um ein Bundesgesetz handelt und nicht alles analog zu den hessischen Verordnungen geregelt wurde. Zum Beispiel ist nicht klar, wie viele Kindergruppen (5 + 1 Trainer) parallel mit welchem Abstand trainieren dürfen.

Auch, ob wie bisher ein Trainer 2 Personen über 14 Jahre gleichzeitig trainieren darf, ist noch nicht eindeutig geklärt.

Eine Anordnung zur Testpflicht für “Anleitpersonen” (Trainer/Betreuer) gibt es im Übrigen aktuell vom Main-Taunus-Kreis nicht!

 Der Hessische Fußball-Verband wird zeitnah entsprechende Tipps und Hinweise geben, sobald die behördlichen Auslegungshinweise bereitgestellt wurden.

Mit neuen Informationen zur Trainingswiederaufnahme oder sonstigen Themen werden wir Euch umgehend wieder in diesem Blog auf unserer Internetseite informieren.

Wir bleiben am Ball und alle bleiben bitte gesund…


Die Einschränkungen der Corona-Notbremse:

Bei einem kreisbezogenen Inzidenz-Wert von > 100 gelten folgende Änderungen – Basis sind die Zahlen des RKI (MTK am 28.04.2021: 150,1):

Die Ausübung von Sport ist nur zulässig in Form von kontaktloser Ausübung von Individualsportarten, die allein, zu zweit oder mit den Angehörigen des eigenen Hausstands ausgeübt werden sowie bei Ausübung von Individual- und Mannschaftssportarten im Rahmen des Wettkampf- und Leistungsbetriebs der Berufssportler und der Leistungssportler der Bundes- und Landeskader.

Für Kinder bis zur Vollendung des 14. Lebensjahres ist die Ausübung von Sport ferner zulässig in Form von kontaktloser Ausübung im Freien in Gruppen von höchstens 5 Kindern.

Bitte beachten Sie:

Das 14. Lebensjahr ist mit dem 14. Geburtstag beendet! D.h., im Gegensatz zu den bisherigen Regelungen, gelten die Ausnahmen im Sport nur für Kinder bis einschließlich 13 Jahren!

Die übrigen Abstands- und Hygieneregeln behalten selbstverständlich ihre Gültigkeit.

Antwort abgeben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Dein Name:*

Deine Webseite

Dein Kommentar